INVEST IN
THE 40 BEST

HIGHTECH VENTURES OF THE EAST.

Die IWK fand am 14. und 15. Oktober in Dresden statt.

Innovationswerkstatt Kapital 2014 - Review


Von Triebwerkseinlaufkegeln, Transplantaten und textilem Schnee


Die 40 besten Hightech-Unternehmen aus Ostdeutschland treffen Investoren


Am 14. und 15. Oktober fand in Dresden die zweite Auflage der Innovationswerkstatt Kapital (IWK) statt. Unter dem Motto „INVEST IN THE 40 BEST HIGHTECH VENTURES OF THE EAST“ präsentierten sich 40 kapitalsuchende - mit einem Gesamtfinanzierungsbedarf von über 140 Mio. Euro - Hightech-Unternehmen aus ganz Ostdeutschland über 60 nationalen und internationalen Investoren im Swissôtel Dresden Am Schloss. Über 70 qualifizierte Bewerbungen waren im Vorfeld eingegangen, aus denen die 40 besten ausgewählt wurden. Die Schwerpunkte lagen dabei auf den Schlüsseltechnologien Mikro- und Nanotechnologie und IKT, Umwelt- und Energietechnik, Automotive, Materialwissenschaften, Maschinen- und Anlagenbau sowie Life Sciences. Entsprechend vielfältig waren die Produkte und Verfahren, die den Investoren am ersten Tag vorgeführt wurden: von der automatisierten Faserablage für Triebwerksteile in Flugzeugen über Transplantate zur Behandlung von Vitiligo („Weißfleckenkrankheit“) bis zu hocheffizienten Übertragungsmodulen für Mobilkommunikation. Jedes Projekt hatte 10 Minuten Zeit, seine Technologie und das Unternehmen vorzustellen, bevor die Investoren Rückfragen stellten. Die intime Atmosphäre (bei den Präsentationen waren Investoren und Unternehmen unter sich) trug zum regen Austausch und vielen individuellen Gesprächen unter den Teilnehmern bei. Durch die Präsentationen führten die drei Moderatoren Dr. Martin Pfister (Senior Investment Manager HTGF), Wolfgang Seibold (Managing Partner Growth Invest Partners und Vorstand BVK) und Dr. Nicholas Ziegert (Leiter „Corporate Markets Junger Unternehmer und Venture Capital“ M.M. Warburg & CO).


Pressekonferenz


Swissôtel


Abendveranstaltung